Trainerinnen und Trainer im Karatedojo von Altona 93

Dr. Reingard Zimmer (5. Dan Goju-Ryu-Karate-Do)


Die ehemalige Physiotherapeutin begann in ihrer Jugend mit Judo- und Selbstverteidigungstraining und wechselte später zum Karate (Wado-Ryu), 1986 fand sie mit Goju-Ryu ihren Stil. Nach kleineren Ausflügen ins Wettkampfkarate (verschiedene Turniersiege in Kumite und Kata u.a. Bronzemedaille im Kumite bei der Goju-Ryu EM 1996), wendete sich Reingard Zimmer dem traditionellen Karatetraining zu. Dieser Weg wurde dadurch intensiviert, dass sie in Shihan Toshio Koda (8. Dan Goju-Ryu) einen Lehrer fand, der Karate um Elemente des Ki bereichert. Seit 1998 beschäftigt sich die Trainerin zusätzlich zum Karate mit Ki (Ryuken) Übungen, 2005 begann sie als Ergänzung zu ihrem Karate-Stil mit Modern Arnis (philippinischer Stockkampf). Sie graduierte sich 2017 zudem mit dem 1. Dan im Kyusho. Die lizensierte Trainerin-B (Karatelehrerin Deutsche Dan-Akademie) gibt seit 1994 Karateunterricht, im Dojo von Altona 93 unterrichtet Reingard Zimmer die Fortgeschrittenen.

 

Anne Kötter (3. Dan Goju-Ryu-Karate-Do)

 

Nachdem die Sozialpädagogin zuerst 1 Jahr Erfahrungen im Shotokan-Karate sammelte, begann Anne Kötter 1996 mit Goju-Ryu-Karate im Dojo von Reingard Zimmer. Sie erreichte 2005 den Schwarzgurt und wurde 2008 von ihrer Lehrerin R. Zimmer zum 2. Dan ausgebildet, 2011 graduierte sie sich zum 3. Dan. Mit der Zeit kam zum Karate auch das weiche Ki-/Ryukentraining hinzu. Nachdem sie viele Jahre Vertretungstraining gab, übernahm die (seit 2011) lizensierte Fachübungsleiterin 2009 das Anfänger/innentraining im Dojo von Altona 93, mittlerweile unterrichtet sie die Montagsgruppe und ist als Trainerin-B lizensiert (Karatelehrerin Deutsche Dan-Akademie).

 

Dr. Doris Hillger (3. Dan Goju-Ryu-Karate-Do)

 

Doris Hillger kam 1997 zum Karate und trainiert seitdem im Dojo von Reingard Zimmer traditionelles Goju-Ryu-Karate, sammelte aber auch Erfahrungen im Shotokan-Karate, Taijiquan und MMA. Sie wurde von ihrer Trainerin zum ersten (2005) und 2008 zum zweiten Dan ausgebildet, 2015 graduierte sie sich zum 3. Dan. und erlernte mit der Zeit auch Elemente des Ki/Ryuken. Bevor sie 2013 das AnfängerInnen-Training übernahm, gab sie lange Jahre vertretungsweise Training in allen Gruppen und unterrichtete von 2005 bis 2007 die Kindergruppe bei Altona 93. Doris Hillger erwarb 2015 die Fachübungsleiterlizenz für Karate.

 

 

Mathias Ammon (1. Dan Goju-Ryu-Karate-Do)

 

Mathias Ammon steht dem Dojo als Vertretungstrainer, insbesondere für die Anfänger/innengruppe zur Verfügung.

 

Elmar Knoop (1. Kyu Goju-Ryu-Karate-Do)

 

Elmar Knoop steht dem Dojo als Vertretungstrainer, insbesondere für die Anfänger/innengruppe zur Verfügung. 2015 erwarb er die Fachübungsleiterlizenz für Karate.

 

Wir gedenken:

Katrin Schade (4. Dan Goju-Ryu-Karate-Do)

*18.3.1965 - †10.7.2014


Nach Erfahrungen in anderen Kampfkünsten und im Bereich der Selbstverteidigung, fand Katrin Schade 1995 zum Goju-Ryu-Karate. Im Training von Reingard Zimmer entwickelte sie sich zum Schwarzgurt und wurde 2000 auch Karateschülerin von Shihan Toshi Koda (8. Dan Goju-Ryu), bei dem sie auch das System des Ki (Ryuken) erlernt. 2005 begann sie als Ergänzung zu ihrem Karate-Stil mit Modern Arnis (philippinischer Stockkampf). Die lizensierte Fachübungsleiterin unterrichtete von 2002 - 2013 Karate bei Altona 93 und hat den großen Kampf gegen den Krebs leider 2014 verloren.